„Sie verfügt über große Musikalität, perfekte Technik und eine beeindruckende Anschlagskultur. Ihr völlig natürliches und auch so gut anzusehendes Spiel begeistert.“

 

Christine Schütze Klavier MusikKabarett Chanson

abwärts scrollen

zum Öffnen

Christine Schütze
Christine Schütze

"Fine levatura e decoroso lignaggio,

ottimo il sussiego nella frase"            (Corriere di Como)

 

(Feinheit in der Artikulation, optimale Linienführung,

Kontinuität der Phrase...)

 

Die Pianistin
Klavierabend und Klavierabend „plus“
 Recital zum Beispiel Chopin Mozart Scarlatti Schubert Schumann Debussy...
Ausserdem: „Wagner transformed“, CD 2013 erschienen bei Intergroove Classics. Dies ist ein gemeinsames Projekt mit dem Komponisten Jan Peter Schwalm und Eivind Aarset, bei dem sich Wagners Werke mit Improvisation und elektronischen Klängen begegnen.
Pressekommentare

„Sie verfügt über große Musikalität, perfekte Technik und eine beeindruckende Anschlagskultur. Ihr völlig natürliches und auch so gut anzusehendes Spiel begeistert.“

„Ihre Stärke ist das prägnante, sensible Ausformulieren tiefgründiger musikalischer Gedanken.“

„Christine Schützes ebenso kraftvolles wie sensibles und souveränes Spiel begeisterte uneingeschränkt.“

„Technisch ausgefeilt, mit Vehemenz und Temperament, meisterte Christine Schütze die grandiose Tonsprache Liszts.“

"Christine Schütze gehört zu der seltenen Spezies, die nicht nur Klavier spielen, sondern auch singen kann. Eine gelungene Mischung aus Romantik und Chansons!"

 Recital + Klavierabend solo + Gesang Je nach Rahmen und Anlass gibt Christine Schütze sehr gern konzertabende rund um ein Thema, wobei sich Klassische klaviermusik reizvoll mit eigenen Chansons abwechselt. So erzählt beispielsweise Ihr Programm „Zwischen Tag und Traum“ von Abschied und sehnsucht, hoffnung und neuanfang.

Galas

BDI, BASF, Shell, Beiersdorf, MIDEM Cannes, Signal Iduna, Hotel Vier Jahreszeiten Hamburg, Hotel Atlantic Hamburg, Raffles Hotel Dubai, Travel Charme Hotel Binz, Grüne Woche Berlin, diverse Ärztekongresse...

Festivals

Festival (SHMF),Llandudno, Cullera, Nizza, Cannes
Schleswig-Holstein Musik-
Italien,Frankreich,Belgien,Schweiz,Kanada,Chile

Konzerte

Tourneen

Hamburger Laeiszhalle, Berliner Philharmonie, Bremer Glocke, Reichstag in Berlin, Schloss Elmau, MS Europa, MS Deutschland, Steinway-Haus Hamburg
Spanien,England,Russland,

MusikKabarett: Chopin. Charme. Chansons !

Machen Sie das beruflich?

Ja, macht sie!

In ihrem aktuellen Kabarettprogramm besingt die Hamburger Konzertpianistin und Kabarettistin ihr aktuelles Liebesleben, aber auch Alltagssituationen, Floskeln („Schöntachnoch !“ *), Trennungen aller Art, die von Klaus („…einer macht…noch das Licht aus... ich bin´s nicht, Klaus!“ ) ebenso wie die vom Weisheitszahn, Reisen mit dem Traumschiff auf dem Amazonas („Uralt im Urwald“) und noch allerhand.

 

Wenn sie zum Beispiel „Ein ganz normales Paar“ besingt

oder ihr Liebesverhältnis mit dem gesamten Orchester,

dann gilt: nichts ist normal, und Verständnis ist

auch nicht zu erwarten („leckt mich, wo´s

Hemd zu End is,- ich danke für Ihr

Verständnis!“ *), weder für Dauer-

baustellen noch dafür, dass

ihr Freund sie für eine

andere verlässt.

 

* Text:Bert Rex

 

 

 

 

Den Finger in die Wunde legen

(zum Beispiel als „OP-Pianistin“), charmant,

treffend, auf intelligente Weise keck und anrührend

amüsant zugleich wie beim „Freulein“, das sich fragt, ob

Dichter dicht sein müssen oder ob „der Zucker zuckt, wenn

keiner guckt?“, dazu brillantes Klavierspiel und eine treffliche

Stimme- das macht die spezielle Stärke von Christine Schütze aus.

Hingehen!

 

 

„Machen Sie das beruflich?“ wird Christine Schütze oft gefragt. Warum wohl?

Weil sie so gut ist und in ihrem kabarettistischen Soloprogramm ihr aktuelles Liebes-

leben und „alles andere auch“ besingt und sich dabei gekonnt auf dem Klavier begleitet.

Das gelingt nur hauptberuflich, mit Pianisten-Studium und Gesang ! Beschäftigung mit der

Sprache, dazu die Begleitung am Klavier, pur und gekonnt gemixt von Chopin bis Ragtime und

Rock´n Roll. Ihre dazu passenden Texte sind meistens humorvoll, gelegentlich nachdenklich, man-

ches Mal makaber.

Für sanfte, empfindsame und auf übermäßige Körperpflege bedachte Männer hat sie nicht viel übrig: "Du

 bist ein ganz Guter. Aber wo sind die Kerle hin ?" Ebenso blickte sie kritisch auf Übermütter, vornehmlich aus

dem Hamburger Nobel-Stadtteil Eppendorf: "schwanger mit Anna; schöner Wohnen in der Altbauwohnung mit Parkett,

Schnäppchen kaufen in Dubai, Geld haben anstatt Ahnung."

Aus der Beziehungskiste mit „Klaus“ und immer charmant und gekonnt gespielten Original-Chopin-Werken entstand ein an-

regend-abwechslungsreicher Abend. Ohne Worte, nur mit Klavierwerken hätte hier sehr viel gefehlt. Mit dieser Kombination hatte

Christine Schütze das Publikum von der ersten Sekunde an auf ihrer Seite.

 

Kein Wunder mit diesen langen Beinen, dem kleinen Schwarzen und ebenso schwarzen High-Heels.  Eine elegante und selbstbewusste Erscheinung, dazu noch intelligent ! Das erlebt man nicht alle Tage auf der Bühne.

 

z.B. Reinhard Frank in der Schleswig-Holsteinischen Landeszeitung:

PRESSE

 

Um die Wirklichkeit nicht ganz zu vergessen, waren hin und wieder auch bitterböse Texte nötig. Alles kam bestens an. Nie war es für die Erz-Musikantin ein Problem, alle mit in ihre Gefühls- und Gedankenwelt zu nehmen. Die Zugabe

„Dat du mien Leevsten büst“ sangen alle mit –

und meinten damit auch Christine Schütze.

 

Zwei schöne Stunden, an die man die

man sich sehr gerne erinnert.

Freche Blonde im kleinen Schwarzen

 

Im neuen Programm "Schützenhilfe"  berät, besingt und bespielt Christine Schütze das Publikum zu den brennendsten Fragen der Zeit.

 

Darin u.a. enthalten: eine musikalische Betriebs-Anleitung für Deutschland, Lieder zur "Generation Maybe" und über Relativität, ein Mini-Vortrag "Vom Minderleister zum High-Performer", Mozart, Schubert…

Claude Debussy, aus Préludes I: La cathédrale engloutie
Frédéric Chopin, Mazurka Op,7 Nr.1
Wolfgang Amadeus Mozart, KV 330: 1. Allegro Moderato Franz Liszt, aus Venezia e Napoli: Tarantella

Hörproben

 

Fotos zum Download

Klassik JPEG-Bild - 390 KB 72 dpi 669 × 1000 px Kabarett JPEG-Bild - 1,3 MB 72 dpi 2304 × 1296 px diese Fotos können für Pressezwecke genutzt werden, höhere Auflösungen bestellen Sie bitte per E-Mail
Christine Schütze wurde in Hamburg geboren und war schon als Kind Preisträgerin bei Jugendmusikwettbewerben. Nach dem Abitur studierte sie an den Musikhochschulen in Hamburg und Lübeck, wo sie ihr Konzertexamen mit 1.0 abschloss. Neben dem klassischen Klavierrepertoire präsentiert Christine Schütze Programme mit eigenen Chansons, mit denen sie z.B. bereits im legendären Düsseldorfer Ko(m)mödchen oder dem Bonner „Pantheon“ zu Gast war. Mit dem Komponisten Jan Peter Schwalm verbinden Christine Schütze diverse Projekte; zuletzt "Wagner transformed", das bereits als CD erschienen ist und in Live-Konzerten zusammen mit J. P. Schwalm und Eivind Aarset in Neapel zu erleben war.

VITA

2000 gewann Christine Schütze den Internationalen Musiksommer Bad Bertrich. 2007 bis 2012 lehrte sie Klavier an der Musikhochschule Rostock. Als Solistin war sie häufiger Gast bei internationalen Festivals in Deutschland (Schleswig-Holstein Musikfestival), Italien, Spanien, Belgien, Frankreich, England und der Schweiz sowie in der Berliner Philharmonie (solo und mit Orchester).Außerdem spielte sie in Kanada, USA, Chile, Dubai und in St. Petersburg.

Termine

Termine

Termine

Termine

Termine

28.05.16, 20:00 Institut français Bremen

Heinrich Heine Lesung mit Chansons,

Lesung: Georg Gess

 

18.06.16 Schloss Ahrensburg 17:30 Uhr

Klassischer Klavierabend: Werke v. Schumann, Beethoven, Nietzsche u.a.

Begrenzte Platzzahl !  bitte reservieren:

04102/ 42510

 

16.09.16 Renitenztheater Stuttgart

Auftaktgala der Kabarett-Bundesliga 2016/2017

 

22.09.16 Carl-Toepfer-Stiftung HH, Lichtwarksaal: Kabarettsolo "SCHÜTZENHILFE"

 

27.09.16 Augustinum Övelgönne:

VA mit Dr. Dagmar Lekebusch (Vortrag)

für Bewohner des Augustinums und ihre Gäste

 

30.09.16 Zehntscheuer Ravensburg

im Rahmen der Kabarett-Bundesliga

 

12.10.16 Kultur- und Festspielhaus Wittenberge, 20:00

Chopin. Charme. Chansons !  Machen Sie das beruflich ?

 

19.+ 20.10.16

Travel Charme Hotel Kurhaus Binz:

Soloprogramm Klavierkabarett (geschl.Ges.)

 

26.10.16 Café Hahn, Koblenz

im Rahmen der Kabarett-Bundesliga

 

02.11.- 20.11.16 MS EUROPA

 

22.11.16 Unterhaus Mainz

im Rahmen der Kabarett-Bundesliga

 

26.11.16 TAK Hannover

im Rahmen der Kabarett-Bundesliga

 

08.12.16  Kulturscheune Herborn

im Rahmen der Kabarett-Bundesliga

 

19.12.16 - 05.01.17 MS EUROPA

 

13.01.17 Obernburg

im Rahmen der Kabarett-Bundesliga

 

14.01.17 Marstall Ahrensburg

Neujahrskonzert (Klavierkabarett- Solo)

 

26.01.17 Singen, Kulturzentrum GEMS

im Rahmen der Kabarett-Bundesliga

 

12.02.17 TAK Hannover, Am Küchengarten 3-5, 18:30 (!)

Kabarettsolo "SCHÜTZENHILFE"

 

14.02.17  Renitenztheater Stuttgart

im Rahmen der Kabarett-Bundesliga

 

Ab ca.19.02.17 - 10.03.17:

Konzerttournee in Zentralamerika

 

11.03.17 Trier, Tuchfabrik

im Rahmen der Kabarett-Bundesliga

 

18.03.17 Goslar,  Theater 3

im Rahmen der Kabarett-Bundesliga

 

24.03.17 Bad Vilbel, Theater Alte Mühle

im Rahmen der Kabarett-Bundesliga

 

27.04.17 Köln, Senftöpfchen-Theater

im Rahmen der Kabarett-Bundesliga

 

20.05.17 Westerland, Sylt: PODIUM

Kabarettsolo "SCHÜTZENHILFE"

 

26.05.17 Meerbusch-Lank, Forum Wasserturm

im Rahmen der Kabarett-Bundesliga

 

 

 

die Uhrzeiten für die Kabarett-Bundesliga  entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Spielplan

 

 

Impressum

Kontakt

verantwortlich für den Inhalt dieser Seite: Christine Schütze Hagenau 3 22089 Hamburg +49 179 1112186

Formular wird gesendet...

Auf dem Server ist ein Fehler aufgetreten.

Formular empfangen.